10:00 Uhr News – Parasitenbefall auf BlogSeite – Hilfegesuch + Belohnung!

600px-BiohazardSankt Augustin (rpa) – Bei einer Routineüberprüfung der Versorgungs- und Wartungsschächte der RollenspielReh Seite, stieß der blogeigene Hausmeister und Kammerjäger, Facility Manager Roprecht Knittel (37), auf verräterische Spuren und einige unfeine Hinterlassenschaften einer womöglich parasitären Kreatur.
„Der Tag begann wie jeder andere und ich hatte meinen ersten Kaffee noch nicht ausgetrunken, als ich diese Spuren vor dem für die Frischluftversorgung des Downloadbereiches zuständigen Versorgungsschachtgitters entdeckte.“ erklärt uns der Angestellte ein wenig unsicher, während er etwas zittrig in seiner DasRehⒸ-Merchandising Kaffeetasse rührt.
Viele kleine tatzenartige Spuren und ein abgerissenes Stück Website, offenbar von einem älteren Beitrag, möchte der langjährige und sehr betriebstreue Angestellte dort entdeckt haben. „Ich habe meine Arbeit stets ordentlich und mit großem Eifer erledigt und dass so etwas ausgerechnet in meinem Bereich passiert – ich weiß gar nicht was ich sagen soll.“

Weitere Untersuchungen ergaben, dass der Familienvater tatsächlich keine Schuld an dem peinlichen Vorfall zu haben schien. Selbstverständlich zeigte sich die Rehdaktion an dieser Stelle als großzügiger und fürsorglicher Arbeitgeber, so dass der fristlosen Kündigung des oft gelobten Mitarbeiters, ein Präsentkorb, als Dank für die vielen geleisteten Dienste und die zumeist unbezahlten Überstunden, beigelegt werden konnte. Entsprechend brauchen wir uns auch in Zukunft nicht um das Wohl der achtköpfigen Familie Knittel aus Siegburg Zange zu sorgen.

wiesel_games
Erkennungszeichen des Rollenspiel Wiesels (Quelle: Senf)

Nach den, besonderes von der Geschäftsführerin der Rehdaktion sehr bedauerten, personellen Umstrukturierungen, musste die Suche nach dem Eindringling natürlich trotzdem fortgesetzt werden. Durch die ausgebildete, ratifizierte, autorisierte und hinreichend motivierte Biologin konnte die Fährte wieder aufgenommen werden. Schließlich wurde das Nest vor, etwa einer halben Stunde, unterhalb des Cthulhu Bücherfaches, lokalisiert. Neben etlichen längst verloren geglaubten Habseligkeiten, des sehr familiären Rollenspielunternehmens, konnten auch ein Stück vom Thron des Imperators und der Jadeaffe gefunden werden.
Darüber hinaus konnten durch den Rollenspielkellergeheimdienst (RpKGd e.V.) noch einige brisante Schriften konfisziert werden. Bei diesen Dokumenten war unter anderem ein Bekennerschreiben des sogenannten Rollenspiel-Wiesels, in welchem sich der schwarz vermummte Plagiatverbrecher selbst rühmte und mehrfach zu den Diebstählen bekannte. Die krakeligen Zeilen endeten mit folgender Drohung: „Ich werde das Rollenspiel Reh von seinem Paarhuferthron stürzen und euch zeigen dass Wiesel die eigentlichen Könige des Rollenspiels sind! Für den Mardergott!“

wiesel
Symbol des Blogfeindes (Quelle: Senf)

Selbstverständlich können wir diese schamlose Drohung nicht auf uns beruhen lassen und werden diesem Terroristen keinen Zentimeter Boden gut machen lassen. Da die Stelle des Blog Kammerjägers, aus oben genannten Gründen, zur Zeit jedoch leider vakant ist, bitten wir Euch um Unterstützung auf der Jagd nach dem gefährlichen Rollenspielwiesels!
Da ein Steckbrief ohne ausgewiesenes Kopfgeld jedoch nichts wert wäre, versprechen wir dem erfolgreichen Jäger bei Übergabe des Kopfes einen Finderlohn.

Jenem der den zum „Feind des Blogs“ erklärten Schurken zur Strecke bringt kann winkt einer der folgenden Belohungen nach Wahl:
– eine persönlichen Nennung samt überschwinglicher Belobigung in einem Stream der eigenen Wahl
oder
– die Unterbringung eines zum Setting passenden selbst entworfenen NSC in einem Stream des Reh
Sollte Ihr also das rechts befindliche Zeichen in einem der Beiträge entdecken, postet bitte euren Fund darunter um uns auf diese Spur hinzuweisen!

Im Namen der Rehdaktion, gute Jagd und vielen Dank!

senf

Advertisements

6 Gedanken zu “10:00 Uhr News – Parasitenbefall auf BlogSeite – Hilfegesuch + Belohnung!

      1. Ich hätte da einen ehemaligen Shadowrun Charakter, der sich in den „friedlichen und ruhigen“ NSC-Stand verabschieden möchte… 😉 „Mr. Claymore“, ein finnischer ehemaliger Söldner, der inzwischen einen kleinen Gunclub in Seattle aufgemacht hat… (Es gibt dazu natürlich einiges mehr an Material…)

        Gefällt mir

  1. Ich weiss zwar noch nicht ob Rashid ihn leiden kann, aber Claymores Berufsstand und Hobbys sind schonmal ein Gewinn für die Streiter des Guten und Reinen. hmm…ok…für die Streiter des Imperiums…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s