10:00 Uhr News – Bibimon berichtet: Die Welt von Cenheim ist erschüttert

CENHELM WAPPEN
Cenhelm Wappen (Quelle: Senf)

Nach den letzten Gerüchten, die unsere geliebten Leser zutiefst verunsicherte, erhielten wir kurz nach Veröffentlichung des letzten Artikels Gewissheit durch 1a Informanten.
Liebe Leser. Bitte setzten Sie sich – bei derlei Offenbarungen kann man nicht stehen bleiben.
Sir Edwart Redvers hat sich von seiner Gattin Lady Cordelia, geborene Mowbray, getrennt.

Eine Bedienstete des Hauses Redvers hat sich mit unseren Reportern getroffen, um sie aus erster Hand mit pikanten Informationen zu versorgen. Madame D., der Name wurde aus Gründen der Diskretion von der Rehdaktion geändert, eröffnete in einem zwei stündigen Gespräch völlig neue Dimensionen des Skandals.

Nach dieser ersten Offenbarung, erscheint die nun folgende Story viel klarer und nicht mehr, wie manch böse Zungen behaupten mögen, an den Haaren herbeigezogen:
Nachdem vor zwei Jahren, während einer skandalösen Darbietung, Sir Edwart seine Angetraute auf der Feier der Familie van Winsor weinend stehen ließ, begab er sich, nach Aussagen unserer Informantin Madame D., in eine Obskurahöhle. Dort verweilte er tagelang und kehrte erst dann gefühlskalt zu seiner Residenz zurück. Als er kurz darauf mit seiner zehn jährigen Tochter, Lady Maghareta, einen Ausflug zum Landsitz der Familie machte, erhofften sich alle Bediensteten eine Besserung der unterkühlten Gefühlslage des Hausherren.
Leider war das Gegenteil der Fall. Sie alle, liebe Leser, wissen um das tragische Ereignis, in dem Lady Maghareta eines Nachts spurlos aus dem Feriendomizil verschwand. Die Damen und Herren des Adeptus Arbites ermittelten intensiv, doch leider verliefen die Ermittlungen, nachdem die erhofften Lösegeldforderungen nie eintrafen, im Sande.
Madame D. eröffnete uns, dass die Angestellten der Familie mutmaßten, dass die Dame des Hauses etwas mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tun habe. Vermutungen über die Untreue der Gattin, Lady Cordelia machten, die Runde. Die junge Lady sei, als lebender Beweis von ihrem leiblichen Vater entführt worden, um dem Skandal zu entgehen. In Anbetracht der langen Familientradition ginge man davon aus, die junge Dame wäre im Namen ihres Erzeugers an ein gut konstituiertes Haus verheiratete worden. Der Imperator möge der jungen Dame ein langes Leben und viele gesunde Nachkommen schenken.

Nach all diesen Schicksalsschlägen hat nun der geliebte Hausherr, das Oberhaupt des Redvers Clans, Sir Edwart, sein Heim verlassen. Vor zwei Tagen erschien der Herr nicht wie gewohnt bei der Morgenmesse in der Privatkapelle, um wie jeder treue Cenheimer dem Imperator zu huldigen. Die Gattin Lady Cordelia war in Tränen aufgelöst, als man feststellte, dass er bereits seit Tagen sein privates Schlafgemach nicht mehr benutzt hatte.
Ja liebe Leser, Sir und Lady Redvers hatten seit dem Verschwinden der Tochter getrennte Schlafgemächer. Hinter vorgehaltener Hand schilderte Madame D. noch weitere pikante Details, die ich aus Respekt gegenüber der Adelsfamilie und aus Sorge der Zensur hier nicht weiter ausführen möchte.
Madame D. hat aus sicherer Quelle erfahren, dass der Hausherr des Nächtens das Anwesen verließ, mit nichts weiter als seiner Kleidung am Körper.
Liebe Leser, die Frage, ab der Spross dieser Adelsfamilie über die untreue seiner geliebten Gattin und den Verlust seiner untergeschobenen Tochter verrückt geworden ist, oder ob er seiner neuer Obsession dem Obskura nachgeht, werden wir bis zur nächsten Ausgabe für sie herausfinden.

Für den Imperator, von allen geliebt.

Ihre Rehdaktion

bibimon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s