[Warhammer 40k Schattenjäger] Heute Abend 19:00 Uhr Live!

Heute Abend wird ab ca. 19 Uhr wieder live gespielt!

YouTube
LIVE LINK

Als Teil unserer Schattenjäger 3.0 Reihe erwartet euch heute Abend die Fortsetzung des Abenteuers auf Rubia II. Die Akolythen sind noch immer dabei einen aus den Fluten des Blutroten Sees entstiegenen uralten Tempel zu untersuchen.

Dabei stellen sich Ihnen verschiedene Hürden in den Weg…

Ob es einen Kardinal der Ekklesiarchie, fiese Unterwassermutanten oder das schlichte finden eines Zuganges ist… ihr dürft gespannt sein auf kreative Lösungsansätze, Imperialen Wahnsinn und den von allen geliebten Gott-Imperator! 😀

Spieler:
DasReh / Dani – Stammeskrieger Kjell vom Stamme Russ
Labura / Bibi – Priesterin Cosma Renaskora
GrrArgh / Leszek – Psioniker Yamato Kogawa
Miri – Assassine Valentina Merica

Die Rolle des Meisters dieser Runde habe ich höchstselbst inne!

Es grüßt

senf

Advertisements

[Rollenspiel und Kleinkind] Teil 3: Was sich verändert hat… oder: Im Schatten des Schnullers

Grüße aus der Würfelzentrale,

vor etwa einem Jahr habe ich mich in meinem Beitrag [Rollenspiel und Neugeborenes] Teil 2: Baby on Board zum gleichnamigen Thema ausgelassen und Euch unsere Erfahrungen mitgeteilt.
Da inzwischen ja „etwas“ Zeit ins Land gezogen ist und unsere Maus derzeit ihren 14. Lebensmonat beschreitet (im wahrsten Sinne des Wortes), ist es wohl mal wieder Zeit für ein Update.schnuller Na gut, eigentlich wäre es längst Zeit gewesen… aber die Umstände… ich sag’s Euch 😉

Tatsächlich sieht es bei uns inzwischen so aus, dass wir lediglich noch eine einzige feste Runde pro Woche haben. Diese wird von uns mühevoll gepflegt, umsorgt, kultiviert und eifrig beschützt, so dass diese auch tatsächlich so gut wie jeden Mittwoch zustande kommt.
In der Spielleitung habe ich mich, nach der Geburt der Windelmaid, mit dem Reh immer wieder mal abgewechselt. Wer grade dran war hing davon ab wer grade die nervlichen und/oder körperlichen Kapazitäten hatte um sich einen Plot zu überlegen und so die mannigfaltigen Aufgaben eines guten Meisters wahrnehmen konnte.

Wie das zur Zeit überhaupt so funktioniert?

weiterlesen

[Pen&Paper Studio] Work, work…

Ich grüße alle Freunde des Würfelsports,

diesen Blogbeitrag möchte ich unserem neuem Rollenspielrefugium im Dachstudio unseres neuen Hauses widmen. Um genau zu sein möchte ich Euch hier ein wenig Einblick in jene Arbeiten geben welche schlussendlich zur annähernden Vollendung des neuen Pen&Paper Studios führten.

Im Juni 2016 haben meine Frau und ich uns ein neues Heim in Hennef zugelegt und dieses über die letzten Monate hinweg in hingebungsvoller, an Selbstaufopferung grenzender, Fleißarbeit saniert, renoviert und aufgehübscht.
Teil unseres neuen Heimes ist besagtes Rollenspiel Studio! Und dies ist die Geschichte wie es entstand…

weiterlesen

Und wir leben, wir leben immernoch…

Guten Tag liebe Gemeinde 🙂

Es ist inzwischen Dezember 2016 und bei uns ist in letzter Zeit viel passiert, daher gab es hier auch nicht soviel zu lesen.
Allerdings hat uns die Zeit nicht klein bekommen und so bin ich heute in der Lage mal wieder einen Beitrag für diesen noch immer sporadisch frequentierten Blog zu verfassen!

Was bereits geschah…
Das Reh und ich sind in unser neues Eigenheim in Hennef umgezogen. Der Rollenspielkeller wurde demontiert, verladen und zwangsweise in unser neues Dachstudio umgesiedelt. Dieses Projekt nahm viel Zeit, meterweise Kabel, etliche Sägeblätter und mehre Qubikmeter Holz, Schrauben und Rollenspielbücher in Anspruch – aber schlussendlich ist der Raum soweit, dass wir inzwischen darin spielen können. Na gut, etwas Kleinkram fehlt noch… aber die letzten Fußleisten, Zierleisten, Vorhänge, Pinselschwünge und Verzierungen werden wir in den nächsten Wochen noch nacholen 😉 An dieser Stelle tausend Dank an Labura/Bibi die mich beim Bau mit allen verfügbaren Kräften (…und darüber hinaus… wenn ich an die Aufhängung des Kronleuchters denke) unterstütze. Hier eine kleine Impression desn euen Raumes:

weiterlesen