Warhammer 40.000 [Hyperion Reihe] Charakterhintergrund: Orphan [3]

Schon seit mehreren Stunden war der Himmel kaum mehr zu sehen gewesen. Formation um Formation flogen die Jäger, Bomber, Shuttle und Transporter gefolgt von dichten Abgasstrahlen vorüber. Wann immer sich ein Riss in den endlosen Strömen von Luftfahrzeugen auftat konnte man die Positionslichter der gigantischen Schiffe sehen die im niedrigsten Orbit der Welt wie angekettete Raubtiere warteten.
Der Gleichschritt brachte den Boden zum Zittern. Die Millionen von beschlagenen Stiefeln traten Stoß für Stoß auf den noch frischen Plastbeton. Divisionen, Regimenter und Kompanien aus dem gesamten Imperium. Paradeuniformen getragen von stolzen Soldaten, behangen mit verdienten Auszeichnungen von ungezählten Schlachtfeldern. Die Standarten wehten im Wind der heißen Abgase.

weiterlesen

Advertisements

Warhammer 40.000 [Hyperion Reihe] Charakterhintergrund: Orphan [2]

Das Gesetz der Klinge war so alt wie die seit ewiger Zeit aufgegebenen Stollen und Schächte der ehemaligen Bergbauwelt. Eine Weltordnung die Schwerindustrie und bisherige Strukturen abgelöst hatte. Als die großen Förderbänder, Geröllfräsen und Megabohrer die Welt verließen, als die Schmiedeöfen erkalteten und der Planet seinen Wert verloren hatte, gründete sich die Gesellschaft neu. Es gab niemanden mehr der das Gesetz vertrat, niemanden Offiziellen mehr der Interessen durchsetzen musste. Lediglich die Menschen blieben zurück. Die Menschen mit ihren Bedürfnissen, Trieben und Ambitionen.
Wer stark war konnte sich nehmen was er wollte. Über Leben und Tod richteten die die es konnten. Eine einfache und klare Weltordnung. Das Gesetz der Klinge.

weiterlesen

Warhammer 40.000 [Hyperion Reihe] Charakterhintergrund: Orphan [1]

Erneut brachte eine starke Erschütterung die letzten funktionierenden Lumen zum Flackern. Funken stoben aus angerissenen Leitungen und heißer Dampf trat aus überforderten Druckventilen aus. Der Korridor war kaum noch beleuchtet, die Atmosphäre gespenstisch. Dumpf höre man die Einschläge und das gewaltige Dröhnen von riesenhaften Geschützen.
Wieder blitzten Funken und leuchteten den Gang für einen Moment grell aus. Mit leisem knirschen setzte sich ein schwerer Ceramitstiefel auf dem eisernen Lochboden ab und verbanden sich mit leise summend Magnetfeld mit dem metallenen Untergrund. Irgendwo hier musste sie sein.

weiterlesen